Skip to content

Was suchen Sie?

E-Changer

Mouvement de solidarité internationale

Active dans la coopération par l’échange de personnes, l’association s’engage pour un monde plus solidaire et pour la réduction des inégalités.

Tätigkeit und Fokus

E-Changer soutient des organisations locales et nationales et des mouvements sociaux qui luttent pour améliorer les conditions de vie des plus défavorisé-es et pour le respect des droits humains fondamentaux. Son but est de renforcer la société civile par la promotion de la solidarité, de la participation et de la justice. Une vingtaine d’organisations sont accompagnées par E-Changer dans leurs activités en Bolivie, au Brésil et au Burkina Faso.

Depuis plus de 60 ans, E-Changer s’appuie sur la force de l’échange et de la co-construction comme levier de renforcement. Cet appui s’opère concrètement par l’insertion d’un-e coopérant-e pour une durée déterminée (coopération par l’échange de personnes) et par de la formation (appuis élargis). Pour chaque région un programme est développé ; une coordination professionnelle basée dans le pays joue un rôle essentiel dans la mise en œuvre des projets et la mise en réseau des organisations partenaires.
Les projets et programmes d’E-Changer cherchent activement à répondre aux questions d’inégalités de genre et de répartition des pouvoirs.
Travaillant en réseau, visant l’innovation et une adaptation constante aux contextes actuels très changeants, E-Changer est une structure souple, engagée, professionnellement exigeante et profondément solidaire.

E-Changer se concentre sur trois thématiques :
– la souveraineté alimentaire, vue comme moyen de développer la résilience, face notamment aux conséquences de la crise climatique, à la surexploitation des terres et à l'utilisation abusive de produits nocifs.
De nombreux pays du Sud, en particulier le Brésil, le Burkina Faso et la Bolivie, sont marqués par des phénomènes d’accaparement des terres par l’agrobusiness (cultures d’OGM notamment) au détriment des petits producteurs locaux vivant dans des situations de grande pauvreté. Dans ce contexte, et pour être en cohérence avec sa vision, E-Changer choisit de travailler sur le concept de souveraineté alimentaire plutôt que celui de sécurité alimentaire. Il s’agit d’aller au-delà de la disponibilité des aliments et de prendre en compte l’amélioration des conditions techniques, sociales et environnementales de production (l’accès à la terre, aux moyens de production…). C’est en assurant des conditions de vie suffisantes et une autonomie des paysans (surtout des plus pauvres), dans le respect de leur environnement, que ces derniers deviennent des acteurs de leur société.

– la promotion des droits des populations marginalisées et vulnérables, particulièrement les jeunes, les filles et femmes, ainsi que les personnes en situation de handicap.
Certains groupes sociaux continuent d’être victimes de discriminations et de dominations. Malgré des améliorations dans les cadres légaux (inter)nationaux, la reconnaissance de leurs droits reste limitée. Pour E-Changer, mener des actions pour promouvoir les droits des populations vulnérables et/ou marginalisées et les amener à la prise de conscience de ces droits, reste un thème prioritaire d’intervention. Par ailleurs, il s’agit de travailler à rendre sensibles ces personnes à la nécessité de leur participation à la vie politique et sociale.

Par des actions d’information et de sensibilisation à propos de thématiques de solidarité internationale, E-Changer concrétise sa troisième thématique :
– la sensibilisation à la solidarité internationale et aux enjeux globaux ; cet axe est concrétisé par le travail Nord effectué par E-Changer. Ce thème est aligné sur l’objectif 4.3 : Promouvoir la bonne gouvernance et l’état de droit du message 2021-2024 de la DDC qui énonce notamment « La Suisse promeut des valeurs démocratiques, dont la participation citoyenne (…) »

So kann ich helfen

Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit

Legat

Legat

Mitglied- / Gönnerschaft

Mitglied- / Gönnerschaft

Spende

Spende

Begünstigte

  • Familien
  • Frauen
  • Ländliche Bevölkerung
  • Menschen in Armut
  • Menschen mit Behinderung
  • Umwelt, Klima, Tiere

Tätigkeitsbereiche

  • Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe
  • Menschenrechte, Friedensförderung
  • Natur-, Umwelt-, Tier- und Heimatschutz

Art der Hilfeleistung

  • Beratung, Anlaufstelle, Kontaktnetz
  • Bildung
  • Kultureller Austausch, Völkerverständigung
  • Selbstermächtigung (Empowerment)

Weitere NPO mit ähnlicher Tätigkeit:

fairunterwegs

Schweizer Fachstelle, die Fehlentwicklungen im Tourismus aufzeigt und sich für einen fairen, umwelt- und menschenfreundlichen Tourismus einsetzt

Suke

Unterstützt Entwicklungsprojekte und informiert in der Schweiz über die Lage in Eritrea.

Rehaswiss

Gezielte Förderung von Menschen mit Behinderung in Entwicklungsländern, im Hinblick auf eine berufliche und soziale Integration.

Schweizerischer Katholischer Frauenbund SKF

Der SKF ist ein grosses Frauen-Netzwerk. Der Verein engagiert sich für die Rechte von Frauen in Gesellschaft, Staat und Kirche.

ASED

Leistet Entwicklungshilfe im Bereich der Schul- und Berufsausbildung für Not leidende Kinder und Jugendliche.

FH Schweiz

Begleitet die am meisten Benachteiligten beim Erlernen von Autonomie durch Agrarökologie und Gemeindeentwicklung.

Lutherischer Weltbund

Zusammenarbeit auf lokaler, nationaler und globaler Ebene um Menschen zu befähigen, ihre Rechte wahrzunehmen und Zugang zum Notwendigen zu haben.

Horyzon

Die Schweizer Entwicklungsorganisation für Jugendliche

Fondation Hirondelle

Organisation suisse à but non lucratif qui fournit de l’information à des populations confrontées à des crises, pour leur permettre d’agir.

Kolping Schweiz

Entwicklungszusammenarbeit mit dem Schwerpunkt «Der Mensch im Mittelpunkt»

terre des hommes schweiz

Engagiert sich mit Jugendlichen in Afrika, Lateinamerika und der Schweiz für eine gerechtere Welt.

Grupo Colombo-Suizo de Pedagogia Especial

Vertreter einer Heilpädagogik, in der es die Würde des Menschen zu achten und zu schützen gilt.

Paneco

Naturschutz und Umweltbildung

Stiftung Green Ethiopia

Verbesserung der Ernährungs- und Lebenssituation von Menschen in Äthiopien.

Fundación Suiza Para los Indígenas del Ecuador

Die Organisation begleitet die Indigenas auf dem Weg zu einem Leben in Würde und Selbstbestimmung.

Fastenaktion

Menschen stärken Menschen

Helvetas

Religiös und parteipolitisch unabhängige Schweizer Entwicklungsorganisation

Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Kinderhilfswerk, das sich in der Schweiz und im Ausland für die Bildung und den Austausch von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Evangelische Mission im Tschad

Projekte in Entwicklungsgebieten im Bereich soziale Förderung und Ausbildung in Partnerschaft mit den einheimischen Kirchen.

Reporter ohne Grenzen Schweiz

Gemeinnützige Organisation zur Förderung und Verteidigung der Informationsfreiheit weltweit.

FSD Fondation Suisse de Déminage

Humanitäre Organisation, die 1997 in Genf gegründet wurde

SolidarMed

Alle Menschen weltweit haben ein Recht auf Gesundheit. Mit Ihrer Spende erhalten mehr als 2,5 Millionen Menschen verbesserten Zugang zu medizinischer Versorgung.

Mission 21

Einsatz für ein Leben in Würde, Frieden und Gerechtigkeit für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Comundo

Die führende Schweizer Organisation in der Personellen Entwicklungszusammenarbeit (PEZA)

apia

Zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in Lateinamerika

Bruno-Manser-Fonds

Einsatz für die Erhaltung der bedrohten tropischen Regenwälder und für die Rechte des Penan-Volkes in Sarawak/Borneo ein.

Iamaneh Schweiz

Entwicklungsorganisation, die sich für die Gesundheit von Frauen und Kindern in Westafrika und Westbalkan einsetzt.

Natur- und Tierpark Goldau

Zoo, Erholung, Naturschutz, Forschung, Bildung und Information, Restaurant, Geschenkartikel, Kiosk, Spielplätze

Aqua Alimenta

Für eine Welt ohne Hunger und Armut: unterstützt benachteiligte Kleinbauernfamilien in Afrika, Lateinamerika und Indien

Stiftung Umwelteinsatz SUS

Die führende Organisation von freiwilligen Umwelteinsätze in der Schweiz

Solafrica

Entwicklungs- und Klimaschutzorganisation zur Förderung der Solarenergie in wirtschaftlich benachteiligten Regionen

Stiftung Bergwaldprojekt

Einsätze mit Freiwilligen im Bergwald

Schweizer Patenschaft für Berggemeinden

Leistet projektbezogene Hilfe an finanzschwache Gemeinden, Genossenschaften, Korporationen usw.

Ades Suisse-Madagascar

Nachhaltig wirksam für Madagaskar

Schweizer Wanderwege

65 000 Kilometer Naturerlebnis und Bewegung

Freunde der Serengeti

Schutz der Wildtiere und der Natur Ostafrikas.

Pro Natura

Schweizerische Naturschutzorganisation mit über 160 000 Mitgliedern und rund 25 000 Gönnerinnen und Gönnern

Wildtier Schweiz

Schweizerische Drehscheibe in den Bereichen Wildtierbiologie, Naturschutz und Ökologie

ProSpecieRara

Schweizerische Stiftung für die kulturhistorische und genetische Vielfalt von Pflanzen und Tieren