Skip to content

Was suchen Sie?

ASRA

Hilfe zur Selbsthilfe für Behinderte in den Slums von Delhi, Indien

Tätigkeit und Fokus

ASRA setzt sich ein für behinderte Kinder und Jugendliche in den Slums von Delhi, Indien. Unter der Leitung von Mrs. Vandana Mishra, Gründerin und Präsidentin von ASRA, wird vom ASRA Team (rund 120 einheimische Fachleute und Freiwillige) folgender Einsatz geleistet:

Aufklärung über die Rechte der Slumbewohner:
Arme, landlose Bauernfamilien suchen in der Stadt eine neue Existenz. Oft können sie weder Lesen noch Schreiben. Sie bauen am Stadtrand eine Hütte in einer der Slum-Siedlungen und hoffen, bald Arbeit zu finden. Wer ein körperlich oder geistig behindertes Kind hat, versteckt es aus Scham. Sozialarbeiter von ASRA suchen diese Familien auf und vermitteln Hilfe: erste Untersuchungen, Beratung der Eltern, wie es weitergehen könnte.

Medizinische Hilfe
Ärzte und Therapeutinnen betreuen das behinderte Kind. Falls nötig, wird es in ein Spital eingewiesen. Es werden Gehilfen wie Krücken vermittelt oder von ASRA Fachleuten selbst hergestellt.

Schulung
Kinder werden befähigt, die staatlichen Schulen zu besuchen. Dazu dienen eigene ASRA Klassen, die Lesen und Schreiben vermitteln. Später wird mit Nachhilfeunterricht sichergestellt, dass die Kinder in der Schule bleiben können.

Aus- und Weiterbildung, berufliche Förderung
Angeboten werden Berufsausbildungen wie Handarbeit (Textilien, Holz). ASRA führt eine Computer-Schule. Nach der Ausbildung hilft ASRA bei der Stellensuche und gewährt Kleinkredite zum Aufbau einer eigenen Existenz.

So kann ich helfen

Legat

Legat

Mitglied- / Gönnerschaft

Mitglied- / Gönnerschaft

Spende

Spende

Begünstigte

  • Kinder
  • Menschen in Armut
  • Menschen in Not
  • Menschen mit Behinderung

Tätigkeitsbereiche

  • Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe
  • Menschenrechte, Friedensförderung

Art der Hilfeleistung

  • Beratung, Anlaufstelle, Kontaktnetz
  • Betreuung, medizinische Versorgung, Pflege
  • Bildung
  • Integration
  • Selbstermächtigung (Empowerment)

Diese zertifizierten NPO gehören zum Netzwerk:

ASRA Förderverein

Hilfe zur Selbsthilfe für Behinderte in den Slums von Delhi, Indien

Weitere NPO mit ähnlicher Tätigkeit:

Fundación Suiza Para los Indígenas del Ecuador

Die Organisation begleitet die Indigenas auf dem Weg zu einem Leben in Würde und Selbstbestimmung.

International Project Aid

Organisation für Entwicklungszusammenarbeit mit Einbezug von Schweizer Jugendlichen in diverse Projekte

Verein Guatemala-Zentralamerika

Ausbildung Jugendlicher und Bau von Schulhäusern und Landkliniken in Guatemala

Horyzon

Die Schweizer Entwicklungsorganisation für Jugendliche

Fastenaktion

Menschen stärken Menschen

Swisscontact

Die wirtschaftsnahe, unabhängige Stiftung für internationale Entwicklungszusammenarbeit

Atelier des Enfants

Lutter contre les conséquences de la pauvreté pour les enfants et leurs parents, dans les bidonvilles de la banlieue de Lima, au Pérou.

Vétérinaires Sans Frontières Suisse

Tierärztliche Entwicklungsorganisation, die sich für Menschen einsetzt, die zum Überleben auf Nutztiere angewiesen sind.

Iamaneh Schweiz

Entwicklungsorganisation, die sich für die Gesundheit von Frauen und Kindern in Westafrika und Westbalkan einsetzt.

Mercy Air Switzerland

Himmelsbrücke zu Menschen in Not

Solafrica

Entwicklungs- und Klimaschutzorganisation zur Förderung der Solarenergie in wirtschaftlich benachteiligten Regionen

skat Foundation

A world, where individuals and organisations can learn and act in collaborative ways to eradicate poverty and contribute to the development of sustainable, diverse and inclusive societies

Snowland Children Foundation

Unterstützung einer nachhaltigen Struktur, welche das Überleben der Tibeter als lebendige Gemeinschaft in der Diaspora, sei es in Indien, Nepal oder anderen Himalaya-Ländern sichert.

fairunterwegs

Schweizer Fachstelle, die Fehlentwicklungen im Tourismus aufzeigt und sich für einen fairen, umwelt- und menschenfreundlichen Tourismus einsetzt

Peace Watch Switzerland

Internationale Präsenz durch Entsendung freiwilliger Menschenrechtsbeobachter*innen für den Schutz der Menschenrechte und die Friedensförderung.

FIZ Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration

Setzt sich für den Schutz und die Rechte von Migrant*innen ein, die von Gewalt und Ausbeutung betroffen sind.

SME – Service de Missions et d’Entraide

Œuvrer au travers de l’Education et de la Formation pour réduire la pauvreté et améliorer la santé et les conditions de vie, favoriser l’épanouissement personnel et l’insertion sociale

Mission 21

Einsatz für ein Leben in Würde, Frieden und Gerechtigkeit für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika.

SECODEV

Accompagne des familles de petits paysans, les femmes et les jeunes des pays en développement à devenir les acteurs du changement de demain

apia

Zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in Lateinamerika

Brücke – Le Pont

Hilfswerk von Travail.Suisse und KAB mit Entwicklungsprogrammen in Afrika und Lateinamerika

Unité

Schweizerischer Verband für Personelle Entwicklungszusammenarbeit

Schweizerische Flüchtlingshilfe

Nationaler Dachverband und Kompetenzdrehscheibe im Bereich Flucht und Asyl

Lutherischer Weltbund

Zusammenarbeit auf lokaler, nationaler und globaler Ebene um Menschen zu befähigen, ihre Rechte wahrzunehmen und Zugang zum Notwendigen zu haben.

Connexio develop

Die Entwicklungsorganisation der Methodist:innen in der Schweiz leistet einen Beitrag an eine friedvolle und gerechte Welt für alle Menschen.

cfd – Christlicher Friedensdienst

Unabhängige Friedensorganisation und unterstützt Projekte für Frauen im Süden und in der Schweiz.

Helvetas

Religiös und parteipolitisch unabhängige Schweizer Entwicklungsorganisation

Fondation Hirondelle

Organisation suisse à but non lucratif qui fournit de l’information à des populations confrontées à des crises, pour leur permettre d’agir.