Skip to content

Was suchen Sie?

International Blue Cross

Gemeinsam handeln

Programme weltweit, um Menschen zu stärken und sie vor Schäden durch Alkohol- und Drogenkonsum nachhaltig zu schützen

Tätigkeit und Fokus

Das International Blue Cross (IBC) ist eine weltweit tätige Gesundheitsorganisation mit dem Auftrag, Menschen mit Suchtproblemen zu helfen. Seine Arbeit basiert auf christlichen Werten und ist ganzheitlich geprägt. Das IBC sensibilisiert die Bevölkerung für die negativen Auswirkungen des Alkohol- und Drogenmissbrauches und bietet suchtkranken Menschen in den Bereichen Prävention, Behandlung und Nachsorge Unterstützung an. In Programmen in Osteuropa, Afrika und Südamerika fördert das IBC ganzheitliche Präventionsprogramme für und mit Jugendlichen. Es unterstützt den Aufbau und die Führung von Beratungs- und Behandlungszentren, in denen suchtkranke Menschen und ihre Familien professionelle Therapie und Behandlung erfahren. Es hilft lokalen Gesundheitsorganisationen, Netzwerke von Selbsthilfegruppen aufzubauen, in denen Menschen nach einer Therapie Halt finden können und somit auch Rückfallquoten gesenkt werden. Entwicklungspolitisch setzt sich das IBC für die Umsetzung der globalen WHO Strategie zur Reduktion des missbräuchlichen Alkoholkonsums ein, indem insbesondere in Afrika die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger alkoholpolitischer Massnahmen und Gesetze gefördert werden. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem Jugendschutz.

So kann ich helfen

Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit

Legat

Legat

Sachspende

Sachspende

Spende

Spende

Begünstigte

  • Familien
  • Frauen
  • Ländliche Bevölkerung
  • Menschen in Armut
  • Menschen mit Krankheit

Tätigkeitsbereiche

  • Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe

Art der Hilfeleistung

  • Beratung, Anlaufstelle, Kontaktnetz
  • Betreuung, medizinische Versorgung, Pflege
  • Bildung
  • Prävention
  • Selbstermächtigung (Empowerment)

Einsatzgebiete

International

Botswana, Brasilien, Ghana, Nigeria, Republik Kongo, Tansania, Togo, Tschad, Uganda

Weitere NPO mit ähnlicher Tätigkeit:

Schritte der Hoffnung

Der Verein leistet für Notleidende, vorwiegend in Rumänien, Hilfe zur Selbsthilfe.

Comundo

Die führende Schweizer Organisation in der Personellen Entwicklungszusammenarbeit (PEZA)

Biovision

Hilfe zur Selbsthilfe rund um Ernährungssicherheit und ökologische Landwirtschaft. Im Zentrum der Arbeit steht das Nachhaltigkeitsziel «Kein Hunger».

Fastenaktion

Menschen stärken Menschen

DM

Engagement für Agrarökologie, Bildung und Theologie durch den Austausch von Menschen und die Unterstützung von Projekten in der Schweiz und auf der ganzen Welt.

Heks

Für ein Leben in Würde. Weltweit und in der Schweiz.

fairunterwegs

Schweizer Fachstelle, die Fehlentwicklungen im Tourismus aufzeigt und sich für einen fairen, umwelt- und menschenfreundlichen Tourismus einsetzt

Stiftung Terre des hommes

Jedes Kind auf der Welt hat das Recht, Kind zu sein. Ganz einfach.

Adra Schweiz

Projekte der Entwicklungszusammenarbeit sowie der humanitären Hilfe in Katastrophenfällen - in der Schweiz wie auch im Ausland.

mediCuba-Bern

Schweizer Nichtregierungsorganisation zur Unterstützung von Projekten der öffentlichen Gesundheit in Kuba.

Iamaneh Schweiz

Entwicklungsorganisation, die sich für die Gesundheit von Frauen und Kindern in Westafrika und Westbalkan einsetzt.

Schweizerischer Katholischer Frauenbund SKF

Der SKF ist ein grosses Frauen-Netzwerk. Der Verein engagiert sich für die Rechte von Frauen in Gesellschaft, Staat und Kirche.

Unité

Schweizerischer Verband für Personelle Entwicklungszusammenarbeit

Chryzalid

Soutien aux détenus, à leurs familles et aux victimes dans les Pays du Sud.

SME – Service de Missions et d’Entraide

Œuvrer au travers de l’Education et de la Formation pour réduire la pauvreté et améliorer la santé et les conditions de vie, favoriser l’épanouissement personnel et l’insertion sociale