Skip to content

Was suchen Sie?

Kamboo Project

Einsatz für die ländliche kambodschanische Bevölkerung, um deren Lebenslage nachhaltig zu verbessern.

Tätigkeit und Fokus

Kamboo Project wurde unter dem Namen «United Asia Charity» im September 2014 als Schweizer gemeinnütziger Verein gegründet. Initiator Enzo Sportelli hatte zuvor in einigen Projekten in Kambodscha erlebt, wie viel man vor Ort schon mit wenigen Mitteln erreichen kann, wenn man sich engagiert einbringt. Im Januar 2017 wurde der Vorstand des Vereins mit erfahrenen Mitgliedern erweitert. Durch das Teamwork und ein verbessertes Fundraising haben sie die Möglichkeit genutzt, die Organisation sowohl in Kambodscha vor Ort als auch in der Schweiz wesentlich zu verstärken und zu professionalisieren. Seit September 2018 heissen sie Kamboo Project.

Zusammen setzen sie sich leidenschaftlich für die ländliche kambodschanische Bevölkerung ein, um deren Lebenslage nachhaltig zu verbessern. Seit 2014 realisieren die Organisation Projekte in den Provinzen Siem Reap und Bantey Meanchey, Kambodscha. Neben diesem klaren geographischen Fokus begrenzen sie ihre Aktivitäten auf vier Kerngebiete wo sie am meisten Wirkung entfalten können: Trinkwasser und Sanitäranlagen, nachhaltiges Bauen, Bildung und Landwirtschaft. Kamboo Project beherzigt den Vorsatz «Hilfe zur Selbsthilfe»- sie helfen mit ihren Projekten der Bevölkerung, ihre Lebensbedingungen mittel- bis langfristig selbst zu verbessern.

So kann ich helfen

Spende

Spende

Begünstigte

  • Ländliche Bevölkerung

Tätigkeitsbereiche

  • Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe

Art der Hilfeleistung

  • Bildung
  • Finanzielle Direkthilfe

Weitere NPO mit ähnlicher Tätigkeit:

SAM global

Christliche Non-Profit-Organisation mit Schwerpunkt personelle Entwicklungszusammenarbeit, tätig in elf Ländern in Afrika, Asien und Südamerika

Freunde der Serengeti

Schutz der Wildtiere und der Natur Ostafrikas.

Solafrica.ch

Entwicklungs- und Klimaschutzorganisation zur Förderung der Solarenergie in wirtschaftlich benachteiligeten Regionen

Mission 21

Einsatz für ein Leben in Würde, Frieden und Gerechtigkeit für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika.

SeCoDév

Accompagne des familles de petits paysans, les femmes et les jeunes des pays en développement à devenir les acteurs du changement de demain

Bruno-Manser-Fonds

Einsatz für die Erhaltung der bedrohten tropischen Regenwälder und für die Rechte des Penan-Volkes in Sarawak/Borneo ein.

Save the Children

Kinderrechtsorganisation, die sich dafür einsetzt, dass Kinder überleben, lernen können und geschützt sind.

EcoSolidar

Unterstützung von Selbsthilfeprojekten für ökologische und sozialverträgliche Entwicklung durch gleichberechtigte Zusammenarbeit

Aqua Alimenta

Für eine Welt ohne Hunger und Armut: unterstützt benachteiligte Kleinbauernfamilien in Afrika, Lateinamerika und Indien

Fepa

Politisch und konfessionell unabhängiges Hilfswerk zur Unterstützung von lokalen Selbsthilfeinitiativen im südlichen Afrika.

Fundación Suiza Para los Indígenas del Ecuador

Die Organisation begleitet die Indigenas auf dem Weg zu einem Leben in Würde und Selbstbestimmung.

Kinderheim Selam Äthiopien

Hilfe für bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Äthiopien

International Blue Cross

Programme weltweit, um Menschen zu stärken und sie vor Schäden durch Alkohol- und Drogenkonsum nachhaltig zu schützen

SME – Service de Missions et d’Entraide

Œuvrer au travers de l’Education et de la Formation pour réduire la pauvreté et améliorer la santé et les conditions de vie, favoriser l’épanouissement personnel et l’insertion sociale

Swisscontact

Die wirtschaftsnahe, unabhängige Stiftung für internationale Entwicklungszusammenarbeit