Skip to content

Was suchen Sie?

GreenLamp

A bright future for Women and their Communities. LEARN. LIGHT. LEAD.

Fördert die Chancengleichheit für Frauen in Armutsgebieten Äthiopiens. Ihr Ziel ist eine nachhaltige Wirkung für Frauen und deren Familien. Die Ausbildung von Hebammen und die Verbesserung ihrer Arbeitsplätze in ländlichen Gesundheitszentren helfen die Bedürfnisse der Frauen zu erfüllen.

Tätigkeit und Fokus

Junge Frauen im ländlichen Äthiopien stehen im Zentrum und werden ermutigt Vorbilder für Frauen und Mädchen zu sein, indem GreenLamp ihre Ausbildung in der Geburtshilfe und ihre berufliche und persönliche Entwicklung fördert. Ihre Arbeitsbedingungen in ländlichen Gesundheitszentren werden durch Solarenergie Installationen für Lichtquellen und Kühlschränke verbessert. Dieser ganzheitliche Ansatz hilft, traumatische Geburtsverletzungen und Todesfälle zu verhindern und Frauen und deren Familien eine bessere Zukunft und ein würdiges Leben zu ermöglichen.

Diese langfristig angelegte und nachhaltige Strategie beruht auf drei Kernkonzepten:

LEARN: Zugang zu qualitativ hochstehender Hebammen Ausbildung: Geburtshilfe, Familienplanung sowie Prävention von traditionellen schädlichen Praktiken (z.B. Genitalverstümmelung).

LIGHT: Nachhaltige Solartechnologien schaffen für Hebammen ein geeignetes und professionelles Arbeitsumfeld. Das ist ausschlaggebend für ihre präventive und oft lebensrettende Arbeit. Viele Geburten finden in der Nacht statt und ohne Licht sind die Risiken für Mutter und Kind sehr hoch. Die Verfügbarkeit der Solarsysteme wird durch regelmässige Unterhalts- und Überwachungsdienste gewährleistet.

LEAD: Weibliche Vorbilder sind ausschlaggebend um die Chancengleichheit für Frauen und Mädchen zu fördern. Hebammen in den ländlichen Regionen arbeiten unter schwierigsten Bedingungen, ohne Zugang zu fliessendem Wasser und fehlender wichtiger Grundausstattung. Im Abschlussjahr der Hebammenausbildung werden Trainings in gewaltfreier Kommunikation und Führungsfähigkeiten durchgeführt und das “Hamlin Midwives Alumni Network” wurde ins Leben gerufen, damit die Hebammen an jährlichen Treffen Erfahrungen und bewährte Praktiken austauschen und neue Fähigkeiten lernen können.

«Ich bin froh, dass ich auf GreenLamp gestossen bin und die Chance bekommen habe, an einem Projekt mitzuwirken, bei dem eine relativ kleine Investition dem Sponsor die Möglichkeit bietet, ein Changemaker zu werden, der für so viele Frauen eine grosse Wirkung hat!»

Dr. Ellen Ringier, GreenLamp Sponsorin von einer Studentin am Hamlin College of Midwives, Äthiopien (4-jähriges Studium mit BSc Hebammen Abschluss)

Ellen Ringier, Greenlamp

So kann ich helfen

Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit

Legat

Legat

Mitglied- / Gönnerschaft

Mitglied- / Gönnerschaft

Patenschaft

Patenschaft

Spende

Spende

Begünstigte

  • Familien
  • Frauen
  • Kinder
  • Ländliche Bevölkerung
  • Menschen in Armut

Tätigkeitsbereiche

  • Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe

Art der Hilfeleistung

  • Betreuung, medizinische Versorgung, Pflege
  • Bildung
  • Prävention
  • Selbstermächtigung (Empowerment)

Weitere NPO mit ähnlicher Tätigkeit:

Brüder aller Menschen

Das Hauptziel ist, den Menschen zu helfen, aus der Prekarität in Afrika, Lateinamerika und Asien herauszukommen.

Sundance

Förderung solarbetriebener Trinkwasserversorgungen in Mali, Afrika

E-Changer

Active dans la coopération par l’échange de personnes, l’association s’engage pour un monde plus solidaire et pour la réduction des inégalités.

Stiftung Menschen für Menschen Schweiz

Unabhängige Schweizer Stiftung. Führt in Äthiopien «Hilfe zur Selbstentwicklung» für die notleidende Bevölkerung durch

COOPI Internationale Zusammenarbeit Suisse

Beitrag zur Armutsbekämpfung und zum Wachstum der Gemeinden, weltweite Zusammenarbeit, sowie Einsätze in Notsituationen

Suke

Unterstützt Entwicklungsprojekte und informiert in der Schweiz über die Lage in Eritrea.

Nouvelle Planète

Konkrete Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika und Gruppen-Hilfseinsätze

Swiss Academy for Development

Kompetenzzentrum für Sport und Entwicklung. Mit Sport und Spiel für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Stiftung Digger

Promouvoir des projets d’assistance technologique à caractère clairement humanitaire, dans le domaine du déminage.

Evangelische Mission im Tschad

Projekte in Entwicklungsgebieten im Bereich soziale Förderung und Ausbildung in Partnerschaft mit den einheimischen Kirchen.

SOS-Kinderdorf Schweiz

Jedes Kind soll in einer Familie aufwachsen – geliebt, geachtet und behütet.

NAK-Humanitas

Soziale, gemeinnützige und humanitäre Projekte im In- und Ausland, insbesondere Süd- und Osteuropa.

Ärzte ohne Grenzen (MSF)

Humanitäre Organisation, die Menschen in Not in über 70 Ländern medizinische Hilfe leistet

Iamaneh Schweiz

Entwicklungsorganisation, die sich für die Gesundheit von Frauen und Kindern in Westafrika und Westbalkan einsetzt.

Mission 21

Einsatz für ein Leben in Würde, Frieden und Gerechtigkeit für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika.