Skip to content

Was suchen Sie?

Kinderhilfe Bethlehem

Unterstützt Kinder, Frauen und Familien im Westjordanland sowie in der Region.

Tätigkeit und Fokus

Im Caritas Baby Hospital in Bethlehem erhalten alle Kinder bis 14 Jahre – unabhängig ihrer Herkunft und Religion – umfassende medizinische Versorgung. Die Ärztinnen und Ärzte sowie das Pflegepersonal des Spitals arbeiten täglich dafür, dass kranke Kinder wieder gesund werden. Jährlich werden im Caritas Baby Hospital etwa 53'000 Kinder ambulant und stationär behandelt.
Die Kinderhilfe Bethlehem, ein gemeinnütziger Verein in Luzern, betreibt das Caritas Baby Hospital in Bethlehem. 1952 gründete der Schweizer Pater Ernst Schnydrig unter dem Eindruck der damals herrschenden Not das Spital. Bis heute ist es das einzige Spital im Westjordanland/Palästina, das ausschliesslich Kinder behandelt. Das Caritas Baby Hospital verfügt über ein Ambulatorium sowie 74 Betten für die stationäre Behandlung von kleinen Patienten. Mit seinem ganzheitlichen Ansatz, der pädiatrischen Spezialisierung und der erstklassigen Hygiene übernimmt das Spital eine Vorreiterrolle im palästinensischen Gesundheitswesen.
In der Mütterabteilung des Caritas Baby Hospitals können Mütter übernachten, wenn ihre Kinder im Spital sind. Die Nähe der Mütter begünstigt den Heilungsprozess der kleinen Patienten. Neben Unterkunft und Verpflegung erhalten die Mütter Beratungen zu Themen wie Erbkrankheiten, Hygiene und Ernährung. Wer die bescheidenen Behandlungsgebühren des Caritas Baby Hospital nicht zahlen kann, findet Unterstützung beim Sozialdienst.
Die Kinderhilfe Bethlehem unterstützt jedes Jahr eine Reihe weiterer Projekte in der Region mit dem Ziel Kinder, Jugendliche und Frauen zu stärken. Bei Krisen leistet sie auch Nothilfe.

«Mit qualitativ hochstehender Behandlung und Betreuung setzt das Spital regionale Standards.»

Dr. Hiyam Marzouqa, Chefärztin Caritas Baby Hospital

Kinderhilfe Bethlehem

So kann ich helfen

Legat

Legat

Patenschaft

Patenschaft

Spende

Spende

Begünstigte

  • Familien
  • Frauen
  • Kinder
  • Menschen in Armut
  • Menschen in Not
  • Menschen mit Behinderung
  • Menschen mit Krankheit

Tätigkeitsbereiche

  • Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe

Art der Hilfeleistung

  • Beratung, Anlaufstelle, Kontaktnetz
  • Betreuung, medizinische Versorgung, Pflege
  • Bildung
  • Lebensrettung, Erste Hilfe
  • Prävention
  • Selbstermächtigung (Empowerment)

Einsatzgebiete

International

Israel, Jordanien, Libanon, Palästinensische Autonomiegebiete, Syrien

Weitere NPO mit ähnlicher Tätigkeit:

CBM Christoffel Blindenmission

Ihr Ziel ist eine inklusive Gesellschaft, in der niemand zurückgelassen wird.

mediCuba-Bern

Schweizer Nichtregierungsorganisation zur Unterstützung von Projekten der öffentlichen Gesundheit in Kuba.

International Project Aid

Organisation für Entwicklungszusammenarbeit mit Einbezug von Schweizer Jugendlichen in diverse Projekte

COOPI Internationale Zusammenarbeit Suisse

Beitrag zur Armutsbekämpfung und zum Wachstum der Gemeinden, weltweite Zusammenarbeit, sowie Einsätze in Notsituationen

EcoSolidar

Unterstützung von Selbsthilfeprojekten für ökologische und sozialverträgliche Entwicklung durch gleichberechtigte Zusammenarbeit

Unité

Schweizerischer Verband für Personelle Entwicklungszusammenarbeit

Chryzalid

Soutien aux détenus, à leurs familles et aux victimes dans les Pays du Sud.

SME – Service de Missions et d’Entraide

Œuvrer au travers de l’Education et de la Formation pour réduire la pauvreté et améliorer la santé et les conditions de vie, favoriser l’épanouissement personnel et l’insertion sociale

E-Changer

Active dans la coopération par l'échange de personnes, l'association s'engage pour un monde plus solidaire et pour la réduction des inégalités.

AMCA

Für das Recht auf Gesundheit in Zentralamerika

Médecins du Monde

Eine NGO, die sich nach dem Grundsatz der internationalen Solidarität für Zugang zur Gesundheit engagiert.

ASRA Förderverein

Hilfe zur Selbsthilfe für Behinderte in den Slums von Delhi, Indien

Enfants du Monde

Schweizer Hilfswerk; ermöglicht Kindern in den ärmsten Ländern der Welt eine gute Schulbildung und Gesundheitsversorgung.

Fondation Suisse de Déminage (FSD)

Die Stiftung engagiert sich gegen Minen, explosive Kampfmittel und Giftmüll und greift in Situationen von Gewalt und Instabilität ein.

Horyzon

Die Schweizer Entwicklungsorganisation für Jugendliche